Ich gehöre also zur Risikogruppe, sagt Frau Merkel.

Aktualisiert: Mai 29

Ich gehöre zur Risikogruppe. Sagt Angela Merkel, unser aller Kanzlerin. Risiko für wen? Für mich? Für die Demokratie oder den Staat? Für meine Mitmenschen? Ich finde diesen Begriff Risikogruppe schäbig! Ich bin ein friedlicher Mensch und kein Risiko! Mich muss man schützen, sagt die Kanzlerin, egal, ob ich das will oder nicht. Mir muss man sagen, wie ich Hände waschen soll und dass ich zuhause bleiben soll. Oder sogar muss? Eingesperrt, vielleicht sogar länger als andere. Ich will das nicht und mich ärgert das!


Paragraph 1 des Grundgesetzes sagt, die Würde des Menschen sei unantastbar. Meine Würde sollte es auch sein! Frau Merkel, ich will und brauche Sie nicht als Erzieherin! Ich fühle mich selber in der Lage, mit dem Virus und seinen Auswirkungen umzugehen. Ja, ich werde 71, aber man muss mich deshalb nicht als entscheidungsunfähigen, senilen Trottel diskriminieren. Ich halte Abstand, die Hygiene ein und gehe verantwortungsbewusst mit der Situation um. Wie die meisten meiner Mitmenschen. Und ich möchte, dass statt der Herren Virologen wieder das Parlament entscheidet. Dass neben den ach so unfehlbaren Wissenschaftlern und sogenannten Experten wieder gewählte Abgeordnete Politik machen! Damit nicht unser gesamtes soziales und wirtschaftliches Leben und damit unser aller Zukunft kaputt "gelockt" und restlos vernichtet wird. Der immer weiter ausgedehnte, zu Beginn absolut sinnvolle, Lock-Down wird zum "Lock-Death"!


Ich finde es unerträglich, wenn Frau Merkel von "Öffnungsdiskussionsorgie" lamentiert und damit alle sinnvollen Bemühungen, unser Leben wenigstens etwas wieder ins Lot zu bringen, lächerlich macht. Dem blinden Glauben an die Wissenschaft werden systematisch Existenzen geopfert, die möglicherweise weit mehr Todesopfer bringen werden, als die gesamte Corona-Pandemie.


Wir wissen nicht sicher, welche der Stars aus den Virenlaboren Recht haben, die uns abends entweder die eine oder eine andere Wahrheit verkünden, je nach Sender. Wir wissen nicht, wann oder ob es überhaupt einen Impfstoff geben wird. Aber wir können im Moment sehen, wie ganze Branchen, wie der Kulturbetrieb, der Sport, der Tourismus und andere Bereiche unseres Daseins irreparabel beschädigt oder vernichtet werden. Aus Sturheit und politischem Starrsinn! Die Kanzlerin muss Recht behalten, andere Meinungen gelten nicht! Ist das unsere neue Demokratie? Die Antwort darauf macht mir Angst und macht mich wütend.



4 Ansichten

Hans Bischoff Autor     mail@hans-bischoff.de

  • Facebook
  • YouTube
  • Pinterest